Infrarot - Thermografie

Fussbodenheizung
Fussbodenheizung

Füllstandserkennung an Behältern
Füllstandserkennung an Behältern
Infrarotthermografie macht kleinste Temperaturunterschiede ab 0,03°C sichtbar. Fehlerstellen sind als so genannte »hot spots« erkennbar. Schäden und Verschleiß machen sich so schon lange vor einem Ausfall bemerkbar. Dadurch ist dieses Verfahren bei der vorbeugenden Instandhaltung im Industrie- Elektro- und Gewerbebereich ein optimales Hilfsmittel um Revisionen an Anlagen exakt zu planen. Leckagen und Leitungsverläufe auf Hausinstallationen orten wir sicher. Im Baubereich wird die Isolation und Luftdichtigkeit des Gebäudes durch uns überprüft. Verdeckte Einbauten und Baumängel machen wir sichtbar.

Der große Vorteil bei allen Anwendungen:
Die Aufnahmen sind bei laufendem Betrieb ohne störende Unterbrechung möglich.
Die Messung ergibt ein eindeutiges Bild mit vielfältiger Möglichkeit zur Auswertung und Dokumentation.
Leckortung in Gebäuden

Eine Leckage auf einer wasserführenden Leitung im Gebäude oder von außen eintretendes Wasser kann große Schäden an der Bausubstanz und an der Einrichtung zur Folge haben. Selbst minimaler, Tropfenweiser Wasseraustritt führt über kurz oder lang zu einem Wasserschaden. Oft ist nicht bekannt, welches Leitungssystem betroffen ist. In Frage kommen Heizungsleitungen, Wasserleitungen und Abflussleitungen. Die punktgenaue Ortung der Leckage, ohne dass es zu einer Schadensausweitung durch unkontrolliertes "Freilegen auf Verdacht" kommt, ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Durch moderne Ausrüstung und die große Erfahrung der Messtechniker sind wir in der Lage, die Leckage in den allermeisten Fällen punktgenau zu orten.
Infrarot - Thermografie  Infrarot - Thermografie