Leckortung mit Formiergas

Wenn keine oder nur allzu geringe Leckgeräusche akustisch zu ermitteln sind, ist dieses Verfahren zur Leckortung an Wasserführenden Rohrleitungen einzusetzen. Hierbei wird ein Gasspürgerät eingesetzt das sich durch seine Empfindlichkeit bereits unter 10ppm auszeichnet.

Zum Ablauf:

1. Füllung, des schadhaften Systems mit Druckverlust nach Ablassen des Mediums mit Formiergas (besteht aus 5% Wasserstoff in Stickstoff). An geeigneter Stelle wird nun das Gas aufgefüllt und mit dem Messgerät an den einzelnen Zapfstellen kurz probiert ob das System ganz mit Gas gefüllt ist.

2. Erkennen, wo an erster Stelle das Gas austritt. Mit dem Messgerät werden dazu nun die einzelnen Räume durchgegangen wo die stärkste Konzentration angezeigt wird. Es kann davon ausgegangen werden das an diesen Stellen eine Undichtigkeit vorzufinden ist, wobei sich das Gas aber über eine längere Zeit hinweg auch unter dem Estrich verbreiten kann wenn es einen einfacheren Weg auszutreten findet. Dadurch kann es zu einem nicht eindeutigen Ergebnis kommen.

3. Eingrenzen, lässt sich dieses jedoch durch kleine Bohrungen die gegebenenfalls in die Fugen zwischen zwei Fliesen gebohrt werden hierbei ist zunächst zu prüfen ob sich dort überhaupt Rohrleitungen befinden und wie viel Aufbau sich darüber befindet. Anhand mehrerer Bohrlöcher im besten Fall entlang der Rohrleitung lässt sich die Undichtigkeit präziser festlegen und es genügt vielleicht nur eine Fliese aufzunehmen um den Schaden zu beseitigen.

4. Beseitigung, es wird der Schadensumfang von uns dokumentiert und in Bildern (digital) festgehalten, die später der Rechnung (ggf. CD) hinzugefügt werden, zur Vorlage bei der Versicherung. Des weiteren ziehen wir Nebengewerke hinzu, die von uns beauftragt werden, den Boden oder die Wand wieder zu verschließen nachdem wir den Rohrbruch behoben haben. Das hat für Sie den Vorteil das Sie über den gesamten Vorgang nur eine Rechnung bekommen. Diese wird Ihnen dann aufgeschlüsselt in die einzelnen Gewerke nach Abschluss der Arbeiten zugestellt.
Leckortung mit Formiergas

Leckortung mit Formiergas